Verteidigt

Am Freitag war mein großer Tag. Ich musste meine Diplomarbeit verteidigen. Das hieß erst einmal Donnerstag kaum Schlafen und Freitag morgen raus und auf nach Ilmenau. Danach erst einmal einen Projektor besorgt. Heutzutage geht’s einfach nicht ohne eine PowerPoint-Präsentation🙂.

Jedenfalls hatte ich alles zusammen, was ich für die Verteidigung brauchte und machte mich auf zum reservierten Raum. Dort angekommen stellte ich fest, ich war nicht allein. In dem Raum fand bereits eine Verteidigung statt. Ich tippte auf Medientechnik oder irgendein Ingenieur-Studium.

Da die Diskussion bei ihm um einiges länger war und ich den Raum auch nur für eine bestimmte Zeit hatte, musste ich in den Raum und hab ihn unterbrochen. Tut mir ja leid, aber jeder hat nur eine gewisse Zeit.

Schnell alles aufgebaut und dann gings auch schon los. Erzählen, Folie wechseln, Erzählen, Folie wechseln, … mein Mund wurde immer trockener. Doch irgendwann kam die Zusammenfassung und ich war fertig. Danach noch eine kleine Diskussion (als wenn ich nicht schon genug gesagt hab). Der obligatorische Satz „Bitte gehen Sie einmal raus, damit wir uns beraten können.“ folgte und ich wusste jetzt kommt der entscheidende Moment.

Das Ende von allem ist eine mit „sehr gut“ bestandene Diplomarbeit und damit auch das Ende des Studiums.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: