Tag 1: Charleston

Meinen Freund habe ich nach einer Stunde Verspätung am Dienstag vom Flughafen abgeholt. Danach ins Appartment und erstmal ein mexikanisches Bier (Corona :-)) zum Schlafen. Am Morgen sind wir langsam gestartet und haben bei Starbucks (Piedmont-Peachtree Crossing) gefrühstückt. Schöne Grüße an alle die uns dort gesehen haben!

So gegen 10 Uhr sind wir dann nach Charleston aufgebrochen. Auf dem Weg haben wir das erste Fast-Food Restaurant (Burger King) um die Mittagszeit besucht. Charleston haben wir dann auch gegen halb vier erreicht. Kurz ins Motel (nie wieder Motel 6) und dann auf zum Strand in der Sonne liegen und ein bisschen Beachvolleyball mit Mr. Wilson spielen.

Am Abend haben wir zum Glück noch rechtzeitig Fleet Landing erreicht und konnten Fisch essen. Danach sind wir Nachts durch Charleston gelaufen und haben uns den alten Stadtkern angesehen. Im Vergleich zum Wochenende geht es schon ruhiger ab. Nicht alle Bars und Clubs haben geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: